S o n g s

Hier nun ein kurzer Überblick über unser Repertoire. Diese Liste wird wohl nie ganz aktuell und vollständig sein, da fast zu jeder Probe jemand neue Vorschläge anschleppt, was wir noch alles spielen könnten. Und vieles davon wird dann tatsächlich irgendwann mal ins Programm aufgenommen. Auf diese Weise kommen wir inzwischen auf weit über 50 Titel die bei uns im Proberaum nach den Kategorien "o.k., im Programm", "noch üben" und "in Angriff nehmen"  unterteilt auf Flipcharts an den Wänden hängen. Die folgende Liste beinhaltet aber nur die Titel, mit denen wir uns wirklich auf die Bühne trauen.

Titel Interpret
Ain't no sunshine Bill Withers
Another brick in the Wall Pink Floyd
Black magic women Santana
Black night Deep Purple
Beast of burden Bette Midler
Born to be wild Steppenwolf 
Civilized man Joe Cocker
Come together Beatles
Comfortably numb Pink Floyd
Fever Buddy Guy
Here I go again Whitesnake
Hey Joe Jimmy Hendrix
Highway to hell ACDC
Hit the road Jack Ray Charles
Hold the line Toto
Hot Stuff Diana Ross
I don't need a lover  Texas
ich brech' die Herzen...  Heinz Rühmann
It's my life Bon Jovi
Jonny B The Hooters
Knocking on heavens door Bob Dylan
Let it rain Amanda Marshall
Lie to me Jonny Lang
Like the way I do Melissa Etheridge
Listen to the music The Doobie Brothers
Long train running The Doobie Brothers
Mad World Tears For Fears
Master Blaster Stevie Wonder
Mer speele de Blues Schorsch + Just Fun
Motorcycle mama Poppa Chubbi
Mustang Sally The Commitments
Narcotic Liquido
Nights in white satin The Moody Blues
Proud Mary CCR
Right about now Mousse T. feat. Emma Lanford
Runaway Bon Jovi
Sensitive kind John Mayall
Start the car Travis Tritt
Stormy Santana
Son of the preacherman Dusty Springfield
Soul behind the face Scorpions
Suzi Q CCR
Sweet child of mine Sheryl Crow / Guns 'n' roses
Sweet home Chicago Muddy Waters/Blues Brothers
Sympathie for the devil The Rolling Stones
Unchain my heart Joe Cocker
Under my thumb The Rolling Stones
What's up The 4 Nonblondes
Wheel in the sky Journey
While my guitar gently weepes Jeff Healey/ George Harrison
Why did you do this thing to me Stretch
Zwölf Karat Bodicea

 

Ein feststehendes Programm gibt es bei Just Fun eigentlich nicht. Vielmehr passen wir dieses immer dem jeweiligen Anlass, dem Publikum und natürlich der Dauer des Auftritts an. Vom Straßenfest über die Saisoneröffnung eines Motorradhändlers und das Rock Open-Air  bis zur Silbernen Hochzeit - es gibt kaum einen Anlass, zu dem wir nicht schon gespielt haben oder in Zukunft nicht noch spielen könnten. Das Programm für einen bestimmten Auftritt entsteht meistens erst in der letzten Probe vor diesem Gig, manchmal auch erst eine Stunde vorher, so zwischen Soundcheck und dem letzten Bier bevor es los geht. Außerdem sind die Programme meist nach dem fünften Song eh schon wieder Makulatur, weil Schorsch spätestens dann alles durcheinander schmeißt. "Wir sind doch flexual", wie er immer so schön sagt.